Alle drei Antworten sind richtig.

Sie dürfen die zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs nicht überschreiten. Sie müssen den Reifenfülldruck der höheren Beladungsmasse anpassen und die Hinterradfederung gegebenenfalls (ggf.) auf die veränderte Belastung einstellen.

Straßenverkehrsordnung - StVO (Auszug)

§ 23 - Pflichten des Fahrzeugführers

(1) Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden. Wer ein Fahrzeug führt, hat zudem dafür zu sorgen, dass das Fahrzeug, der Zug, das Gespann sowie die Ladung und die Besetzung vorschriftsmäßig sind und dass die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs durch die Ladung oder die Besetzung nicht leidet. Ferner ist dafür zu sorgen, dass die vorgeschriebenen Kennzeichen stets gut lesbar sind. Vorgeschriebene Beleuchtungseinrichtungen müssen an Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern auch am Tage vorhanden und betriebsbereit sein.

Kommentare (1)


schließen
schließen